The Congresses

Die Kongresse

L. Ron Hubbards Suche nach Lösungen für die Rätsel des Menschen, die mehr als drei Jahrzehnte der Forschung in Anspruch nahm, führte zur Entdeckung des reaktiven Verstands sowie zur Veröffentlichung des Buches Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand.

Dieser Forschungspfad, der bereits bis zum Mai 1950 umfangreich gewesen war, sollte in den folgenden Jahrzehnten eine völlig neue Größenordnung annehmen.

Zuerst nahm sich L. Ron Hubbard der über Nacht entstandenen Bewegung an, die sich in der Folge von Buch Eins wie ein Lauffeuer ausbreitete. Er arbeitete mit einem Fall nach dem anderen, wodurch er mit der enormen Vielfalt des menschlichen Daseins in all seiner Pracht, Erniedrigung und Komplexität in Berührung kam. Während er damit fortfuhr, Auditoren-Kurse zu leiten, und gleichzeitig persönlich an individuellen Fällen arbeitete, kam es zu einer stetigen Folge bahnbrechender Erkenntnisse: die Entdeckung von Theta, das Aufziehen des Vorhangs vor vergangenen Leben, sogar noch erstaunlichere Enthüllungen, die in dieser Gesamtzeitspur des Daseins enthalten sind, die Entdeckung der Lebensenergie, das Potenzial eines Wesens als Operating Thetan, die Wege zur Exteriorisation und als Folge dessen – in nur vier Jahren – die vollständige Entwicklung des Fachgebietes von der Dianetik zur Scientology.

Doch strebte L. Ron Hubbard, wie er sagte, danach, seine Entdeckungen bei anderen vollständig anwendbar zu machen. Deshalb bestand seine Aufgabe dann darin, für die gegenwärtige Stufe des Menschen einen tieferen Ansatz zu finden. Mit seiner Herauskristallisierung der grundlegenden Gesetze und Axiome der Scientology hatte er die Grundlage für die gesamte zukünftige Forschung geschaffen, da er die Materialien und Prozesse systematisiert hatte, um die Verwirklichung ihres vollständigen Potenzials für jedes Wesen zu ermöglichen.

Seine Entdeckungen während seiner weiteren Arbeit mit Auditoren, als er sie in den Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kursen (ACCs) und den Professionellen-Kursen unterrichtete, wurden in über 3000 Vorträgen aufgenommen, die Schritt für Schritt in ihrer Gesamtheit das umfassende Verstehen des menschlichen Verstands und der Geheimnisse des Lebens bieten, das Scientology heute ist.

In dieser chronologischen Abfolge aufeinander folgender Entwicklungen gibt es Meilensteine – derart bedeutende Durchbrüche, dass sie den nächsten gigantischen Sprung beim Bau der Brücke bildeten, die alle überqueren können. Diese Meilensteine – diese gigantischen Sprünge – sind genau das, was man in L. Ron Hubbards Kongress-Vorträgen findet.

Jetzt stehen sie Ihnen zum ersten Mal alle zur Verfügung.

Wenn es darum geht, „gemeinsam mit Ron dort zu sein“, gibt es nichts, was näher daran herankommt, als sich seine Kongress-Vorträge anzuhören – Und genau das ist es, was L. Ron Hubbard beabsichtigte, als er sie ursprünglich hielt. Bei den Kongressen handelte es sich um weit mehr als lediglich um Ausbildungsvorträge für Auditoren. Sie waren eine außergewöhnliche Angelegenheit und jeder für sich genommen war ein ganz besonderes Ereignis.

Kongresse wurden üblicherweise zweimal im Jahr abgehalten – meistens in London und Washington, D.C., aber auch an so unterschiedlichen Orten wie Phoenix, Melbourne und Johannesburg. Menschen aus aller Welt nahmen an ihnen teil: Auditoren und Preclears, neue und alte Scientologen und sogar ihre nicht-scientologischen Freunde. Jeder war willkommen.

Was sie hörten, waren Rons Bekanntgaben der neuesten Errungenschaften und Entwicklungen, die jede für sich ein neues Tor zu persönlicher Freiheit und Fähigkeit öffneten und den nächsten großen Baustein zum Bau der Brücke legten, die wir heute haben.

Jede Vortragsreihe enthält einen vollständigen Aspekt der Dianetik oder Scientology Technologie und beschreibt ausführlich ihre Verwendung sowohl im Auditing als auch in allen Bereichen des Lebens, um eine neue Zivilisation zu erschaffen. Was dies betrifft, enthalten Kongress-Vorträge die Programme von L. Ron Hubbard, die von jedem Scientologen in seinem eigenen Tätigkeitsbereich angewendet werden sollen und als kombiniertes Ganzes die hochwichtigen Elemente zum Klären des Planeten bilden.

Vor allem sind diese Vorträge jedoch für Ihren persönlichen Fortschritt und Ihre persönlichen Gewinne gedacht, denn hier werden nacheinander alle Fallen entschärft und das Wissen bekannt gegeben, wie man nie mehr in sie hineintappt. Das ist der Grund, aus dem Kongresse die Vorträge sind, die sich jeder Scientologe anhören muss.

Obwohl jeder Kongress ein eigenständiges Thema aufgreift und für sich allein ohne vorausgehendes Studium angehört werden kann, hat ein chronologisches Studium den Vorzug, dass es Ihnen einen Einblick darin vermittelt, wie sich das Fachgebiet weiterentwickelte und was die höchsten Entwicklungsstufen sind.

Aber ganz gleich, welchen Kongress Sie sich als nächsten anhören – Sie werden sie alle haben wollen, denn die Kongress-Vorträge von L. Ron Hubbard enthalten weit mehr als die bedeutenden Fortschritte, durch die die Brücke zur völligen Freiheit gebaut wurde. Scientologen sprechen von einem ganz speziellen Flair, wenn sie versuchen, das einzigartige Gefühl zu beschreiben, das man bekommt, wenn man L. Ron Hubbard zuhört, wobei die vollständige Erfahrung oft sogar über die wunderbaren Daten selbst hinausgeht. Alles in allem handelt es sich um das eigentliche Wesen dessen, was Millionen von Menschen als „Rons Vorträge“ erfahren und lieben gelernt haben – dies sind die Kongresse.