6. Amerikanischer ACC

HINEINSCHAUEN >>
6. AMERIKANISCHER ACC
von L. Ron Hubbard
Vortragsreihe
PREIS: 640,00 €
KOSTENLOSER VERSAND
Anzahl:   


DEM EINKAUFSWAGEN HINZUFÜGEN >>
SPRACHAUSWAHL:
English (English)
English (English)

ABRISS

L. Ron Hubbard hatte fünf ACCs in atemberaubendem Tempo abgehalten: 317 Vorträge innerhalb von 147 Tagen. Trotz erhöhter Auditierfertigkeiten konnte niemand dieselben Resultate erzielen wie er. Auf der Suche nach dem Grund machte L. Ron Hubbard eine entscheidende Entdeckung: Duplikation. „Auditoren können nicht duplizieren. Was soll das heißen: duplizieren? Das ist einfach das Gleiche tun wie. Das ist alles. Sie können es nicht tun. Was ist mit den Fällen los? Sie können nicht duplizieren.“ Duplikation ist die grundlegende Aktion des Daseins und ein Versagen zu duplizieren ist der primäre Grund für den Niedergang eines Thetans. Daher lehrte L. Ron Hubbard die Lösung beim Verfahren 30, das aus drei Prozessen besteht: Probleme und Lösungen, Gewähren von Beingness und Öffnungsverfahren durch Duplikation. Darüber hinaus gab er auch einen Überblick über die Theorie, die Prinzipien und die mechanischen Aspekte: Definitionen der Scientology mit ihrer praktischen Anwendung im Prozessing, drei Stufen der Heilung mit Wegen zum Umgang mit einer Person, die Schmerzen hat, wie man leichte Fälle auditiert (Auditoren treffen viele) und eine Demonstration der Großen Tour. Im Rahmen der Ausbildung nahmen ACC-Studenten am Universums-Prozesse-Kongress teil, wo L. Ron Hubbard diese Errungenschaften auf breiter Ebene veröffentlichte. Und um in die Gemeinde hineinzureichen, rief er die „Operation Phoenix“ ins Dasein, bei der Auditoren in Heimen und Krankenhäusern Auditing boten und an Wunder grenzende Resultate erzielten – Lahme konnten wieder gehen, Blinde konnten wieder sehen und mehr.

VOLLSTÄNDIGE BESCHREIBUNG

Duplikation ist ungemein wichtig. Ungemein wichtig. Sie kann bei einem Fall nicht überbetont werden.– L. Ron Hubbard

Es war jetzt Mai 1954. L. Ron Hubbard hatte die ersten fünf ACCs in einem atemberaubenden Tempo abgehalten: 317 Vorträge und Gruppen-Prozessing-Sitzungen in 147 Tagen. Die Auditing-Ergebnisse verbesserten sich weiter. Doch hatte L. Ron Hubbard angesichts der Größe der Aufgabe, die vor ihm lag – das Klären eines Planeten –, ein größeres Ziel im Auge. Die Ergebnisse, die er routinemäßig bei Preclears – ungeachtet ihres Fallzustandes – erzielen konnte, überstiegen weiterhin diejenigen, die von anderen Auditoren erzielt wurden. Deshalb verblieb die Frage: Welche Technologie wendeten diese Auditoren nicht vollständig an? Anders ausgedrückt: Was tat L. Ron Hubbard, das diese Auditoren unterließen?

Das war die Herausforderung, der sich L. Ron Hubbard gegenübersah, als er am 10. Mai 1954 den 6. Amerikanischen Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs wieder in der North 3rd Street 616 in Phoenix begann. Und von dem Zeitpunkt an, an dem L. Ron Hubbard die Antwort fand, waren weder Auditing noch Ausbildung dasselbe. In der Tat stellte die Entdeckung etwas so Grundlegendes dar, dass es bei allen nachfolgenden Fortschritten in der Ausbildung von Auditoren und in der Entwicklung von Prozessen Widerhall fand.

Die Antwort war – Duplikation.

L. Ron Hubbard sagte diesbezüglich: 

„Auditoren können nicht duplizieren. Was soll das heißen: duplizieren? Das ist einfach das Gleiche tun wie. Das ist alles. Sie können es nicht tun.

Was ist mit Fällen los? Sie können nicht duplizieren.“

Außerdem sagte er:

„Die grundlegende Handlung des Daseins ist Duplikation.

Die Unfähigkeit, auf einer Dynamik zu duplizieren, ist die primäre Degeneration eines Thetans.“

Im Hinblick auf Auditing ist Folgendes am wichtigsten: Wahrnehmung hängt von Duplikation ab, Kommunikation hängt von Duplikation ab, und Auslöschung geschieht durch Duplikation. Um es noch grundlegender auszudrücken: Kein Wesen kann frei werden, es sei denn, es ist in der Lage zu duplizieren.

Der Grund, aus dem sich Duplikation für Auditoren und Preclears als problematisch erwiesen hatte, ist in einem Axiom zu finden, wie es in SOP 8-C enthüllt wurde:

„Im MEST-Universum ist das einzige Verbrechen Duplikation.“

Die unmittelbare Lösung, die von L. Ron Hubbard an eine ausgewählte Gruppe von Auditoren, die am 6. ACC teilnahmen, herausgegeben wurde, hieß Verfahren 30. Es bestand eigentlich aus drei Prozessen: Probleme und Lösungen, Beingness Gewähren und dem Öffnungsverfahren durch Duplikation, was bald einer der berühmtesten Prozesse in der gesamten Scientology werden sollte.

Der unmittelbare und offensichtliche Nutzen von Verfahren 30 lag in der Geschwindigkeit des Auditings: Gemäß L. Ron Hubbards Einschätzung lag die Zeitersparnis bei Dutzenden, wenn nicht gar Hunderten von Stunden.

Zwar ist dieser bemerkenswerte ACC bereits für die Herausgabe von Verfahren 30 berühmt, mit dem die persönlichen Gewinne von Preclears schwindelerregend beschleunigt wurden und die Anzahl derjenigen vervielfacht wurde, die diese Gewinne erreichen konnten, doch enthielt er auch etwas, das die gesamte Scientology umfasste. L. Ron Hubbard gab nämlich jetzt aus der Perspektive all dessen, was seit Beginn des ersten ACCs im Oktober 1953 erreicht wurde, Mitte 1954 einen umfassenden Überblick über Theorie, Prinzipien und Mechanismen der Grundlagen der Scientology, einschließlich:

  • Definitionen der Scientology – ihre praktische Anwendung im Prozessing;
  • Zwischenmenschliche Beziehungen – inwiefern sie auf dem ARK-Dreieck basieren;
  • Fantasie – warum es ein direktes Zusammenspiel zwischen der Menge an freier Fantasie, die ein Individuum hat, und seiner Fähigkeit, seinen Verstand zu benutzen gibt;
  • Drei Stufen der Heilung – Methoden des Umgangs mit einer Person, die Schmerzen hat;
  • Fähigkeiten eines Thetans – wie man sehr einfache Fälle in Ordnung bringt, da Auditoren vielen von ihnen begegnen;
  • Affinität, Realität und Kommunikation – ARK und die Tonskala im Hinblick auf Exteriorisation, Körper und Universen;
  • Energie-Schocker – Prozesse, um Wahrnehmungen eines Thetans zu verbessern, der exteriorisiert ist;
  • Große Tour – ihr Zweck und ihre Verwendung, samt einer vollständigen Auditing-Demonstration mit einem Preclear.

Zwar spiegelten diese technischen Fortschritte die höchsten Prozessing- und Beingness-Stufen wieder, doch waren L. Ron Hubbards Basis-Programme, die unvermindert weitergingen, genauso unablässig.

Um allen Scientologen diese neuesten Errungenschaften zu bieten, hielt er inmitten des ACCs den Universums-Prozess-Kongress ab und gab das erste Handbuch für Gruppenauditoren heraus, in dem er diese aktuellsten Errungenschaften als Gruppen-Prozessing darbot, einschließlich des Öffnungsverfahrens durch Duplikation.

Dann rief L. Ron Hubbard „Operation Phoenix“ ins Dasein, im Rahmen derer ACC-Studenten, die jetzt Scientology Geistliche waren, örtliche Krankenhäuser und Heime aufsuchten, um mit Invaliden und Polio-Opfern das neuste Prozessing durchzuführen, was zu Fallgeschichten führte, die heute als Wunder gelten: Lahme konnten bald wieder gehen und Blinde wieder sehen.

Abgesehen von allem, was für sich bereits seine Tage und Nächte füllte, stand für L. Ron Hubbard die Sicherheit und das Wachstum der Scientology an erster Stelle. Zu diesem Zweck wurde der HAS in Phoenix zur Hubbard Association of Scientologists International, die nun partnerschaftlich mit der HASI London zusammenarbeitete, um die globale Verbreitung der Scientology zu fördern. Diese Fortschritte waren bald im Begriff, sich in den 7. ACC einzufügen, der darin gipfelte, was heute als eigentliches Fundament der Scientology gilt.

6. Amerikanischer ACC
PREIS: 640,00 €
KOSTENLOSER VERSAND
Anzahl:   

DEM EINKAUFSWAGEN HINZUFÜGEN >>
Ihr Preis 640,00 €
KOSTENLOSER VERSAND
Anzahl:    
Zum Einkaufswagen hinzufügen >>